Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:schroettinghausen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
wiki:schroettinghausen [2019/01/16 17:06]
michael
wiki:schroettinghausen [2019/01/16 21:17] (aktuell)
michael
Zeile 1: Zeile 1:
 +===== Schröttinghausen =====
 +
 +Dieses ist die Beschreibung der Bauerschaft Schröttinghausen,​ im Kirchspiel Dornberg.
 +
 +===== Höfeliste =====
 +Die [[schroettinghausen_hoefe | Schröttinghausener Höfeliste]] umfasst die Hofnummern 1 bis 60 . Dieses ist etwa der Umfang der 1825 existierenden Höfe.
 +
 +
 +===== Geschichte =====
 +
 +Im Jahre 1556 gehörten nach dem Ravensberger Urbar 20 Stätten zur Burschop Schrottinckhusen im Amte Sparrenberg. Diese waren namentlich Meier zu Raeden, Horstmann, Walter, Gerdinck, Johanninck, thor Overbecke, tho Eggerinckhusen,​ Hecker, Stichorst, Beckendorp, Moller tho Beckendorp, Tottesberch,​ thor Haselhorst, tho Wulfferinckhusen,​ Over Horstkotter,​ Neder Horstkotter,​ Rodensieck, Dieckmann, Henynck und Suessiek. ​
 +Im Jahre 1777 wurde in der Bauerschaft Schröttinghausen die 741 Morgen große Fläche der Horstkotter Heide, die Gemeineigentum war, aufgeteilt. Nicht nur Ansässige aus der Bauerschaft Schröttinghausen zählten zu den Aufteilungsberechtigten,​ sondern auch Bewohner aus Häger, da Häger keine eigenen Markengründe besaß.
 +Örtlich bildeten die zugehörigen Ländereien keine zusammenhängende Fläche. Aus dieser Zersplitterung ergaben sich im Laufe der Jahrhunderte für die einzelnen Hofstellen unterschiedliche Gebietszugehörigkeiten. Im Kernbereich von Schröttinghausen gab es Enklaven des Dorfes Häger, im Bereich Häger und Rotenhagen gab es Enklaven, die zu Schröttinghausen gehörten. ​
 +In der Napoleonischen Zeit gehörte Schröttinghausen von 1811 bis 1813 kurzzeitig zu Frankreich und war Teil des Kantons Werther im Distrikt Minden des Departements der Oberen Ems. Nachdem das Ravensberger Land 1813 wieder an Preußen gefallen war, wurden 1816 in der Provinz Westfalen Kreise gebildet. Schröttinghausen kam zum neuen Kreis Halle (Westfalen) und gehörte ab 1843 zum Amt Werther.
 +
 +Im Zuge der Neugliederung des Raums Bielefeld zum 1. Januar 1973 wurde das Gebiet der Gemeinde Schröttinghausen zwischen Bielefeld und Werther aufgeteilt. Das Kerngebiet von Schröttinghausen sowie das davon räumlich getrennte Gebiet der Siedlung Kampheide wurden nach Bielefeld eingemeindet und gehören seit 1973 zum Stadtbezirk Dornberg. Der nur dünn besiedelte Westen der ehemaligen Gemeinde Schröttinghausen ist seit 1973 ein Ortsteil von Werther.  ​
 + 
 +[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Schröttinghausen_(Bielefeld) | Schröttinghausen]]
 +
 +===== Dokumente =====
 +
 +===== Bücher =====
 +
 +
 +===== Karten =====
 +
 +{{:​wiki:​ravensberg_1645.jpg?​400|}}
 +{{:​wiki:​babenhausen_klein.jpg?​400|}}
 +{{:​wiki:​stadtteil_babenhausen_bielefeld.png?​400|}}
 +
 +Die ehemalige Bauerschaft Babenhausen in ihrer heutigen Struktur der Stadt Bielefeld
 +
 +[[https://​www.google.de/​maps/​place/​Schröttinghausen,​+33739+Bielefeld/​@52.0769367,​8.4651371,​1915m/​data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47ba1842bec8a0f1:​0xa27f283ca0a3fa0!8m2!3d52.077561!4d8.4725214?​hl=de | Schröttinghausen,​ siehe: Maps]]
 +
 +
 +
 +===== Verweise =====
 +
 +====== Stadtarchiv Bielefeld =====
 +{{:​wiki:​stadtarchiv_bielefeld.jpg?​200|}}
 +
 +[[https://​www.bielefeld.de/​de/​biju/​stadtar/​ | Stadtarchiv Bielefeld]]
 +
 +
 +===== Heimatvereine =====
 +
 +==== Heimatverein Grafschaft Ravensberg ====
 +
 +[[http://​www.hv-ravensberg.de/​ | Heimatverein für die Grafschaft Ravensberg]]
 +
 +
 +
 +==== Heimatverein Dornberg====
 +{{:​wiki:​dornberg_hv.jpg?​200|}}
 +
 +[[https://​heimatverein-dornberg.de/​ | Heimatverein Dornberg]]
 +
 +
 +Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:
 +
 +                    info@westfalenhoefe.d
 +
 +
  
wiki/schroettinghausen.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/16 21:17 von michael