Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:milse

Dieses ist die Beschreibung des Bielefelder Ortsteil Milse.

Haus- und Höfeliste

Die Milser Höfeliste umfasst die Hofnummern 1 bis . Dieses ist etwa der Umfang der 1825 existierenden Höfe.

Geschichte

Das Gut Milse wurde im Jahre 1194 erstmals erwähnt und gehörte in der Grafschaft Ravensberg zur Vogtei Heepen. In der Napoleonischen Zeit wurde aus der Vogtei Heepen der Kanton Heepen im Distrikt Bielefeld des Königreichs Westphalen. Milse verblieb zunächst im Kanton Heepen, wurde dann aber 1812 in den Kanton Schildesche umgegliedert. Nachdem das Ravensberger Land 1813 wieder an Preußen gefallen war, gehörte Milse seit 1816 zum Kreis Bielefeld und darin zunächst zur Bürgermeisterei Schildesche, aus der schließlich 1843 das Amt Schildesche gebildet wurde. 1893 wurde Milse wieder aus dem Amt Schildesche in das Amt Heepen umgegliedert.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raums Bielefeld wurde Milse am 1. Januar 1973 nach Bielefeld eingemeindet und gehört seitdem zum Stadtbezirk Heepen.

Übersichtskarten

Die ehemalige Bauerschaft Brake in ihrer heutigen Struktur.

Milse, Stadtteil von Bielefeld, siehe: Maps

Verweise

Stadtarchiv Bielefeld

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/milse.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/14 22:22 von michael