Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:3_bielefeld_dornberg

Dornberg

Dieses ist die Beschreibung des Bielefelder Stadtbezirks Dornberg mit seinen früheren Dörfern und/oder Bauerschaften, den ihnen folgenden Gemeinden und den Kirchengemeinden (Kirchspielen).

Dörfer und Bauerschaften

Die 8 Bauerschaften mit ihren Höfen und Hausnummern etwa im Umfang von 1820.

Geschichte

In der Vita Waltgeri taucht der Name mons Durinberc auf, im 12. Jahrhundert auch Thornbergen und 1241 Thorenberg. Der Name Dornberg wird auf den germanischen Gott Thor zurückgeführt, bedeutet also Berg des Gottes Thor. Im Mittelalter wurde dieser Zusammenhang in verschiedenen Schreibweisen deutlich. So sind urkundlich neben den oben genannten die Bezeichnungen Thornberg, Thornbergon und Thornberge belegt. Die Bezeichnung des Stadtbezirks wurde vom ehemaligen Amt Dornberg übernommen, das bis 1972 existierte und bis auf Schröttinghausen die heutigen Dornberger Ortsteile umfasste. Die Orte des Amts Dornberg bildeten seit dem Mittelalter das Kirchspiel Dornberg, dessen Kirchort der heutige Ortsteil Kirchdornberg war.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raums Bielefeld wurden 1973 die zum Amt Dornberg des Kreises Bielefeld gehörenden Gemeinden Babenhausen, Großdornberg, Hoberge-Uerentrup, Kirchdornberg und Niederdornberg-Deppendorf sowie der größte Teil der Gemeinde Schröttinghausen des Kreises Halle (Westf.) in die Stadt Bielefeld eingegliedert und dem Stadtbezirk Dornberg zugeordnet. Aus der alten Stadt Bielefeld wurden außerdem die Gebiete Wolfskuhle, Wellensiek und Babenhausen-Ost in den Stadtbezirk übernommen, die bereits 1930 nach Bielefeld eingemeindet worden waren.

Übersichtskarten

Grafschaft Ravensberg

Kreisfreie Stadt Bielefeld in OWL / NRW

Bielefelder Ortsteile Dornberg

Bücher

Erich Jörding: Die Dornberger Bauernhöfe - Die Höfe der Bauerschaften Kirchdornberg, Großdornberg, Niederdornberg, Deppendorf, Babenhausen, Hoberge und Uerentrup sowie von Teilen der Bauerschaften Gellershagen, Schröttinghausen und Häger. Bielefeld 1993, Neuauflage 1999, Herausgeber: Heimatverein Dornberg e.V.

Wilhelm Schleicher (Pfarrer i. R.): Dornberg – Wissenswertes aus seiner Geschichte, Herausgeber: Heimatverein Dornberg e.V.

Verweise

Stadtarchiv Bielefeld

Museen

Historischer Verein für die Grafschaft Ravensberg

Heimatverein Dornberg

Heimatverein Dornberg

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/3_bielefeld_dornberg.txt · Zuletzt geändert: 2020/10/20 00:13 von michael