Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:bielefeld_ubbedissen

zurück zu : [Stieghorst]

www.Ubbedissen.de

Ubbedissen

Dies ist die Beschreibung der Bauerschaft Ubbedissen.

Hausstätten- und Höfeliste

Literatur

Chronik Ubbedissen

Autor: Pastor i.R. J. Meyersieck, 1969

Stadtarchiv und Landesgeschichtliche Bibliothek Bielefeld

Zur Regionalbuch-Bibliothek für Ubbedissen

Geschichte

Im Jahr 1028 wurde bereits der Hof Dingerdissen erwähnt. Im weiteren Verlauf des Mittelalters bildeten sich auf dem Gebiet des heutigen Ortsteils die Bauerschaften Ubbedissen und Lippe, die zur Vogtei Heepen in der Grafschaft Ravensberg gehörten. Nach der Napoleonischen Zeit gehörten Ubbedissen und Lippe (nur Bechterdissen) seit 1816 zum Kreis Bielefeld und bildeten nun eine gemeinsame Gemeinde, die in manchen Darstellungen noch bis ins 20. Jahrhundert auch „Ubbedissen-Lippe“ genannt wurde.

Im Rahmen der kommunalen Neugliederung des Raums Bielefeld wurde Ubbedissen am 1. Januar 1973 nach Bielefeld eingemeindet und gehört seitdem zum Stadtbezirk Stieghorst.

Übersichtskarten

Die ehemalige Bauerschaft Ubbedissen in ihrer heutigen Struktur.

Ubbedissen, siehe: Maps

Verweise

Auskünfte

Stadtarchiv Bielefeld

Historischer Verein für die Grafschaft Ravensberg

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/bielefeld_ubbedissen.txt · Zuletzt geändert: 2022/02/19 00:58 von michael